Büro (040)- 460 733 80
Fax (040)- 460 733 82


Ferienkalender - Uhrzeit Deutschland Uhr

  Herzlich Willkommen auf den Seiten der DPVKOM-Nord 


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

es freut mich, dass Sie sich die Zeit nehmen, um sich über die Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM) zu informieren. Als kompetente und durchsetzungsstarke Fachgewerkschaft der Beschäftigten in den Bereichen Post/Logistik, Postbank, Telekommunikation und Call-Center möchten wir uns Ihnen auf den folgenden Seiten näher vorstellen. mehr...

 


Wir haben für unsere Betriebsräte des Regionalverband Nord ein neues Forum ins leben gerufen.

Das Betriebsräteforum. brforum.dpvkom-nord.de


Vorankündigung  Ausfahrt 2017 DPVKOM OV Telekom Hamburg

Der DPVKOM OV Telekom Hamburg führt zum 12. Mal eine Tagesfahrt für seine Jubilare und Mitglieder durch.

Termin ist Samstag, der 16. September 2017

Das Ziel unserer Ausfahrt ist die Residenzstadt Celle, mit fast 500 aufwendig restaurierten und Denkmal geschützten Fachwerkhäusern.

Hier erwartet uns eine Schlossbesichtigung. Im Anschluss fahren wir in ein Waldrestaurant in der Südheide. Zum Ausklang des Tages ehren wir unsere Jubilare, bei Kaffee und Kuchen, im Hotel fuchs in Handeloh.

weiter...


Vorankündigung  des Ortsverband Hamburg Telekom

Der DPVKOM OV Telekom Hamburg fährt am 09.Dezember 2017 zum Weihnachtszauber im Landgestüt Celle

Wir können uns auf rund 100 Aussteller freuen. Für jeden Geldbeutel und Geschmack dürfte etwas dabei sein. Zudem werden den ganzen Tag Führungen durch das Gestüt angeboten

Termin ist Samstag der 09.Dezember 2017

weiter...


Ortsverband Oldenburg Neuer Vorstand

Bei der Jahreshauptversammlung am 21.05.2017 in Sandkrug wählten die 13 anwesenden Mitglieder des Ortsverbandes einen neuen Vorstand.

Dabei wurde die bisherige Vorsitzende Edith Hake in ihrem Amt bestätigt. Stellvertreterin und Schriftführerin ist Linda Kock.

weiter...


 

DPVKOM fordert ein Herz für Mitarbeiter der
Deutschen Post DHL – Sparwut muss gestoppt werden!

 

„Im Gegensatz zu den Aktionären der Deutschen Post, die sich über eine satte Dividendenerhöhung um voraussichtlich 24 Prozent freuen können, haben die Beschäftigten des Unternehmens zurzeit keinen Grund zur Freude. Sie können nicht nachvollziehen, warum das Unternehmen trotz Milliardengewinnen Einsparungen bei ihnen vornimmt.“ Das sagte der Bundesvorsitzende der Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM), Volker Geyer, anlässlich der am 28. April in Bochum stattfindenden Hauptversammlung der Deutschen Post DHL, zu der mehr als 1.000 Anteilseigner erwartet werden. Um die Aktionäre auf die Situation der Postmitarbeiter hinzuweisen, wird die DPVKOM vor dem Gebäude symbolisch Herzen aus Pappe an die Anteilseigner verteilen, verbunden mit der Aufforderung, ihrer Verantwortung als Aktionäre gerecht zu werden und sich für gute und gesunde Arbeitsbedingungen im Unternehmen einzusetzen.   

 

Die Deutsche Post DHL hat im zurückliegenden Geschäftsjahr 2016 fast 3,5 Milliarden Euro Gewinn vor Abzug von Steuern und Zinsen und damit ein Rekordergebnis erwirtschaftet. Das Unternehmen steht glänzend dar, auch perspektivisch. Gleichzeitig verstärkt die Deutsche Post ihre Sparanstrengungen, um das selbst gesteckte und aus Sicht der DPVKOM völlig überzogene Gewinnziel für das laufende und für die kommenden Jahre zu erreichen. So soll das operative Konzernergebnis bis 2020 um durchschnittlich mehr als 8 Prozent pro Jahr gesteigert werden. Vor diesem Hintergrund wurden zu Jahresbeginn unter anderem die Briefniederlassungen und die Regionalgesellschaften der DHL Delivery verpflichtet, die Ausgaben und Personaleinstellungen zu unterlassen, die aus Sicht des Arbeitgebers nicht betriebsnotwendig sind. Im Klartext bedeutet das: Obwohl viele Mitarbeiter des Unternehmens körperlich und psychisch überlastet sind und allein im Bereich der Zustellung mehrere Tausend Beschäftigte fehlen, spart das Unternehmen aus Gründen der Gewinnmaximierung an der völlig falschen Stelle.

 

Unterdessen klagen die Mitarbeiter in den Brief- und Paketzentren und in der Zustellung über defekte Arbeitsmittel, die nicht ersetzt oder nur noch ungenügend repariert werden. Mancherorts wird sogar an der Grundreinigung der Betriebsstätten gespart. Geyer weiter: „Für uns und die Beschäftigten ist dieses Verhalten der Deutschen Post, die sich gerne als Arbeitgeber Nummer eins bezeichnet, völlig überzogen. Wir fordern das Unternehmen auf, die vorhandenen Gewinne in das Unternehmen zu investieren und die Sparwut zu stoppen. Es kann nicht sein, dass die Deutsche Post ausschließlich den Aktienkurs und das Wohlergehen der Aktionäre im Blick hat und die eigenen Mitarbeiter dabei aus den Augen verliert. Schließlich sind es die Beschäftigten, die den Milliardengewinn erwirtschaftet haben.“


 

Tag des Zustellers am 6. Juni 2017

Arbeitsüberlastung der Zusteller stoppen und zusätzliches Personal einstellen!

„Angesichts des nach wie vor viel zu hohen Krankenstandes und des Personalmangels sind die Beschwerden von Postkunden in Bezug auf die Zustellung von Briefen und Pa­keten nicht wirklich überraschend. Wir fordern die Deutsche Post auf, zusätzliches Perso­nal einzustellen und die krankmachende Arbeitsbelastung der Zusteller schnellstmöglich zu stoppen. Die Verantwortlichen im Unternehmen müssen endlich begreifen, dass die Deutsche Post die Qualitätsführerschaft auf dem Brief- und Paketmarkt nur mit genügend, gut ausgebildetem und gesundem Personal behaupten kann.“ Dies sagt der Bundesvorsit­zende der Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM), Volker Geyer, anlässlich des Tages des Zustellers am 6. Juni 2017.

 

Viele der insgesamt rund 108 000 Brief-, Verbund- und Paketzusteller können die vorhan­dene Arbeitsmenge und immer größer werdende Zustellbezirke nicht mehr bewältigen. Der Anteil schwerer Werbepost und die Anzahl von Paketen, die in der vorgesehenen Arbeits­zeit ausgeliefert werden müssen, steigen kontinuierlich an. Jede Neubemessung der Zu­stellbezirke führt dazu, dass ein Zusteller zusätzliche Haushalte zu bedienen hat. Viele Beschäftigte sind daher mittlerweile nur noch im Laufschritt unterwegs und starten mit ihrer Arbeit vor dem eigentlichen Dienstplanbeginn. Die permanente Arbeitsüber-lastung führt dann dazu, dass sie krankheitsbedingt ausfallen. So liegt der derzeitige Krankenstand im Unternehmen in zahlreichen Briefniederlassungen im zweistelligen Bereich. Geyer weiter: „Die Zusteller brauchen für ihre Zustelltouren realistische Zeit-vorgaben und funktionie­rende Arbeitsmittel, die die körperlich hohe Belastung reduzieren. Es kann beispielsweise nicht sein, dass defekte Fahrradschläuche für Postfahrräder aus Kostengründen nicht zeitnah ausgetauscht oder repariert werden. Gleichzeitig fehlen bei der Deutschen Post mehrere Tausend Zusteller. Fallen Beschäf­tigte krankheitsbedingt aus, ist oftmals kein Vertreter da, der die Post des erkrankten Kol­legen dann zustellt.“

 

Die Folge davon ist, dass Postkunden mitunter mehrere Tage auf ihre Briefe warten müs­sen. Zu Jahresbeginn wurden die Briefniederlassungen und die Regionalgesellschaften der DHL Delivery einmal mehr verpflichtet, die Ausgaben und Personaleinstellungen zu unterlassen, die aus Sicht des Arbeitgebers nicht betriebsnotwendig sind. Damit spart das Unternehmen aus Gründen der Gewinnmaximierung an der völlig falschen Stelle. Eine zukunftsorientierte Unternehmenspolitik sieht sicherlich anders aus. Sie muss zum einen die stetig älter werdende Belegschaft und zum anderen die steigenden Sendungsmengen insbesondere im Paketbereich im Blick haben und darauf mit Neueinstellungen reagieren.

 

Mit dem Tag des Zustellers, der von der DPVKOM nach 2015 zum dritten Mal ausgeru­fen wird, will die DPVKOM auf die Überlastung vieler Zustellerinnen und Zusteller der Deut­schen Post aufmerksam machen. Gleichzeitig soll den Beschäftigten an diesem Tag die Wertschätzung zuteil werden, die sie von dem Arbeitgeber Deutsche Post viel zu oft ver­missen. Es wäre schön, wenn sich an diesem Tag möglichst viele Menschen bei ihrer Zustellerin oder ihrem Zusteller für die geleistete Arbeit bedanken. Geyer: „Die Brief- und Paketboten genießen in der Bevölkerung nach wie vor ein hohes Ansehen. Von Seiten der Deutschen Post ist das nicht mehr der Fall. Diese sieht die Mitarbeiter nur noch als Kostenfaktor.“


DPVKOM-Ausflug nach Lychen & Boitzenburg am 19. August 2017  

Ja, es ist wieder soweit,

wir laden euch zu diesem Ausflug der DPVKOM ein.

Die Busse fahren von Schwerin, Wismar, Rostock

und Grevesmühlen ab.

Die Abholzeiten werden wir euch nach Anmeldung mitteilen.

weiter...


Auch Postler brauchen mal Pause

Veranstaltung: Öffentlich

Gastgeber: DPVKOM Ortsverband Osnabrück

Arbeit muss zu schaffen sein, für alle Altersklassen

Überlastung in der Zustellung !!!

Was kann ich machen, wie legt man die aktuell gültige BV aus ??

Alles rund um dieses Thema !!

weiter...


Wolf-Dieter braucht Eure Hilfe.

Er sucht seinen genetischen Zwilling der ihm die lebensnotwendigen Stammzellen spenden kann.

Wolf-Dieter Scheurell war früher ein sehr aktives Mitglied der DPVKOM und ist sicher noch vielen bekannt. Nun ist er zum zweiten Mal an Leukämie erkrankt und benötigt dringend einen Stammzellenspender.

Wer zwischen 18 und 55 Jahre alt ist, kann Stammzellspender werden.

weiter...


Hamburger Seniorentag der DPVKOM

Der Vorsitzende der Bundes – und – Nordsenioren der DPVKOM, Manfred Schiller, konnte

am 26. April rund 30 angereiste DPVKOM Senioren zum diesjährigen Seniorentag in der

„Halle 13“ begrüßen.

Unter den Teilnehmern befanden sich auch die ehemaligen Regionalvorsitzenden des RV

Nord, Gerd Kresse und Werner Gutknecht, sowie der amtierende Regionalvorsitzende im RV

Nord Werner Fischer, die von Schiller ebenfalls recht herzlich begrüßt wurden.

Nach der Begrüßung informierte  der Seniorenvorsitzende die Anwesenden über Aktuelles

aus dem Seniorenbereich. Besonders ging er dabei auf den bevorstehenden

Bundesseniorentag der DPVKOM vom 28. bis 29. April ein.

weiter...


Frauengruppe des OV Hamburg:

Die Frauen haben die Termine der Frauenausschussgruppe geändert.

Sie finden jetzt jeden zweiten Dienstag im Monat statt.

weiter...


Spendendose Betreuungswerk Post Postbank Telekom

Wir bedanken uns im Namen der hilfsbedürftigen Kollegen/innen und deren Familien ganz herzlich für ihre Unterstützung.

Die beim Regionalverband Nord der DPVKOM aufgestellte Spendendose ergab eine Zählung von 248,34 €.

Mit ihrer Unterstützung helfen wir Weisen, sowie Kollegen/innen und deren Familien in Notlagen. Denn so vielseitig wie unser Leben ist, sind auch die Ursachen, die es plötzlich verändern können: schwere Krankheit, persönliche Schicksalsschläge, oder gar ein Katastrophenfall, wie Hausbrand oder Wasserschaden.

Im jedem Einzelfall prüfen wir sorgfältig die Notwendigkeit unserer Hilfe. Sie können deshalb sicher sein, dass ihre Spende gezielt, sicher und sachgerecht verwendet wird.

„Dem Nächsten muss man helfen: Es kann uns allen Gleiches ja begegnen“

Friedrich Schiller aus Wilhelm Tell

Weiter Informationen über das Bereuungswerk erhalten sie auf unserer Homepage www.betreuungswerk.de

An alle Beteiligten noch einmal ein herzliches Dankeschön

Ihr

Betreuungswerk  


Ortsverband Oldenburg

zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am

Sonntag, 21.05.2017 um 10:00 Uhr

Pfefferkorn

Bahnhofstr. 11

26209 Hatten/ Sandkrug

laden wir euch herzlich ein.

weiter...


Einladung zur Jahreshauptversammlung des Ortsverband Vechta/Diepholz am 25.04.2017

zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am
Dienstag, den 25.04.2017 um 19.00 Uhr

weiter...


Mitgliederversammlung des Ortsverband Göttingen

der Ortsverband Göttingen lädt am 15.05.2017 um 18:30 Uhr zu einer Mitgliederversammlung in das

„Landhotel zur Krone“, Lange Straße 38-40, 37127 Dransfeld

weiter...


OV Hamburg Verabschiedung Wolfgang Herold

Am 28. Februar 2017 war es soweit! Unser Kollege, Freund und Mitglied Wolfgang Herold hatte seinen letzten Arbeitstag im BZ 20. Wie es dazu kommen konnte? Nun, blicken wir etwas zurück: Kaum aus dem Ei geschlüpft war für Wolfgang klar: "Ich werde Mitglied im Deutschen Postverband!". Frage war nur, wie soll ich das anstellen. Zunächst musste ja mal die Schule bewältigt werden, und da war unsere Gewerkschaft im frühen Mittelalter noch nicht vertreten... Na ja, Augen zu und durch

weiter...


OV Hamburg Kollege Fuchs und Finnern 50 Jahre Jung geworden

Geburtstagsüberraschung in der mechZB (mechanisierte Zustellbasis Paket) Norderstedt.

Am 6. März 2017 war DER TAG! Die Kollegen Joachim Fuchs (stv. OV-Vorsitzender) und Thomas Finnern feierten ihren 50. Geburtstag. Aus diesem Grund waren die Kollegen der ZB bereits früh auf den Beinen,

weiter...


OV Hamburg Weltfrauentag

Zum diesjährigen Weltfrauentag hatten sich die Frauen des OV Hamburg wieder eine nette Aktion ausgedacht. Um zu zeigen, dass die Frauen aus Hamburg wirklich mit dem Herzen dabei sind, wurde neben der bekannten Karte der DPVKOM-Frauen zusätzlich ein kleines Herzchen-Teelicht überreicht. Dies kam bei den bedachten Kolleginnen sehr gut an, und zeigte wieder einmal deutlich das Engagement der Hamburger Frauen.

weiter...


OV Braunschweig Weltfrauentag

Im OV Braunschweig fand anlässlich des Internationalen Frauentages, unser  1.Nachtcafe 2017 in der Kantine des

Briefzentrums Braunschweig statt.

Unser Team das aus Susanne Möllring, Nicole Harms, dem OV-Vorsitzenden Karsten Möllring und unserem Betriebsrat

Recep Yesildal bestand, verwöhnte unsere Kolleginnen in der Zeit von 1:00- 5:00 Uhr , mit selbstgebackenen Kuchen und

frischem Kaffee.

weiter...


Weltfrauentag des OV Magdeburg

Unter dem Motto: “08. März Weltfrauentag“ begingen alle Frauen ihren Ehrentag.

Dazu gratulierte die DPVKOM und überreichte im Ortsverband Magdeburg/Halberstadt den Frauen Rosen, um die Wertschätzung ihrer Leistungen zum Ausdruck zu bringen.

weiter...


OV Magdeburg - Neujahrsempfang

Am 04.Februar 2017 war es endlich soweit. Nach vielen Vorbereitungen stand unser diesjähriger Neujahrsempfang ins Haus. Wie schon im letzten Jahr waren wir wieder im Sachsen-Anhalt Hotel in Magdeburg-Barleben zu Gast. Der bereit gestellte  Saal war mit ca. 200 gut gelaunten Mitgliedern komplett gefüllt.

weiter...


Ortsverband Bremen

in diesem Jahr bin ich  sehr spät dran, aber dennoch wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie viel Kraft, Elan, besonders Gesundheit, wenig Stress und das notwendige Glück für ein erfolgreiches Jahr

2017  und ganz viel ……..   

In diesem Jahr haben wir ja bereits eine Gehaltserhöhung zum 01. Februar auf unseren Konten feststellen können.

Die Pflegeversicherung wurde bereits im Januar um 0,2 Prozent erhöht. Für die nächsten Gehaltserhöhungen müssen wir die Ergebnisse der jetzt laufenden Tarifverhandlungen abwarten, die dann hoffentlich für die Beamten deckungsgleich übernommen werden.

Bitte merken Sie sich den Termin unserer Jahreshauptversammlung vor:

Montag, 27. März 2017 um 15:30 Uhr

weiter...


OV Telekom Hamburg Weihnachtsmarkt Pronstorf 2016

Der Weihnachtsmarkt in Pronstorf ( Schleswig-Holstein ) war das Ziel unserer diesjährigen Weihnachtsfahrt. Rund  30 Teilnehmer starteten am 03.12.2015 um 13:00Uhr von Hamburg aus Richtung Pronstorf. Im  gutsherrlichen Ambiente des   Pronstorfer Weihnachtsmarktes stärkten sich alle Teilnehmer bei Kaffee, Torte und Kuchen und ließen  das Jahr 2016 Revue passieren.

weiter...


OV Braunschweig, neuer Vorstand.

Die einberufene Jahreshauptversammlung des OV Braunschweig im November 2016 hatte dieses Mal eine besondere Bedeutung. Aufgrund der positiven Mitgliederentwicklung bei der Deutschen Post in Braunschweig, hatte der OV Vorsitzende Dieter Habeck schon 2015 angekündigt, aus Altersgründen einer neuen Mannschaft Platz zu machen. Der TOP Neuwahlen war neben den obligatorischen TOP der wichtigste Punkt. Nachdem sich die Kandidaten für den neuen Vorstand vorgestellt hatten, erfolgte die Neuwahl.

weiter...


Einladung zum Weihnachtsessen des Ortsverband Oldenburg am 05.Dezember 2016

hiermit möchten wir Euch recht herzlich am 05.Dezember 2016 zum Weihnachtsessen der DPVKOM Senioren einladen.

weiter...


Das Seminarprogramm für 2017 ist jetzt verfügbar

weiter...


Einladung zum Neujahrsempfang des Ortsverband Magdeburg am 04.Februar 2017

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und wir möchten das neue Jahr wieder mit unserem Neujahrsempfang einläuten.

Hiermit möchten wir Euch zum Neujahrsempfang des Ortsverbandes Magdeburg rechtherzlich einladen.

Im Hotel Sachsen-Anhalt, An der Backhausbreite 1, 39179 Barleben

Beginn: 18.00 Uhr

weiter...


Jahreshauptversammlung der Ortsverbände Hamburg Zentrum und Hamburg Süd

Bei der Jahreshauptversammlung  am 29. Oktober 2016 der Ortsverbände war eine überwältigende Anzahl der Mitglieder vor Ort um den Tätigkeitsbericht Ortsverbände durch die jeweiligen Vorsitzenden zu hören.

Anwesend waren neben den Ortsvorsitzenden unser Regionalvorsitzende Werner Fischer und der Ehrenvorsitzende Werner Gutknecht.

Nach der Begrüßung der Ortvorsitzenden Joachim Fuchs Hamburg Zentrum und Frank Kurzweg Hamburg Süd wurde das Wort unserem Regionalvorsitzenden Werner Fischer erteilt.

Werner Fischer nahm auf die neue Struktur des Regionalverbands nach dem Regionalgewerkschaftstag Stellung, er dankte in seiner Rede  dem Ehrenvorsitzenden Werner Gutknecht für die vergangenen 50 Jahre  gewerkschaftliche Tätigkeit.

weiter...


dbb bundesfrauenvertretung zum AGG: Verbandsklagerecht im Diskriminierungsfall verbessern

10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: Verbandsklagerecht im Diskriminierungsfall verbessern

 

Die dbb bundesfrauenvertretung unterstützt die Forderung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS), das im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vorgesehene Individualklagerecht um ein Verbandsklagerecht zu erweitern.

'Gerade, wenn es um Diskriminierung aufgrund des Geschlechts geht, sind Klagen für Betroffene mit großen persönlichen Risiken verbunden.

Altruistische Verbandsklagen könnten diese Risiken minimieren', betonte Jutta Endrusch, stellvertretende Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, am Rande der ADS-Fachtagung '10 Jahre AGG - Evaluation und Ausblick' in Berlin am 27. Oktober 2016.

weiter...


Ortsverband Oldenburg Einladung zum Aufbauseminar „Grünkohl-Studium 7.0“

wir dürfen freudig Verkünden, dass das nächstjährige Grünkohl Seminar am Samstag den 04.Februar 2017 statt finden wir.

Das Seminar startet um 14.45Uhr an der Oldenburgerstrasse 31 in Tungeln (neben Schütte Fahrzeugbau) bei unserer Untertanin Karin!

Für die Durchführung verschiedener Aufgaben und die Vermittlung von Inhalten werden ein Schnapsglas, eine Taschenlampe, gute Laune und Durst benötigt, diese sind von den Teilnehmern/innen selbst mitzubringen

weiter...


Ortsverband Braunschweig Einladung zur Jahreshauptversammlung am 19. November 2016

Hiermit laden wir alle Mitglieder des OV-Braunschweig zur Jahreshauptversammlung am  19.November 2016 in das Restaurant „Löwenkrone“ in der Stadthalle Braunschweig ein. Beginn 18.30 Uhr. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Die Kosten übernimmt der OV Braunschweig.

weiter...


 

Volles Haus beim Senioren Seminar in Handeloh

Mit 30 angereisten Teilnehmern zum diesjährigen Seniorenseminar des RV Nord der DPVKOM, war das Hotel Fuchs in der Nordheide voll ausgelastet.

Sie wurden vom regionalen Seniorenvorsitzenden Manfred Schiller auf das herzlichste begrüßt.

Ebenso willkommen geheißen wurden von ihm der neu gewählte Regionalvorsitzende Nord Werner Fischer, sowie der ehemalige Bundesseniorenvorsitzende Günter Weidig.

Im Anschluss stellte Schiller den Flyer „Zehn gute Gründe, warum ich auch im Ruhestand Mitglied in der DPVKOM bleiben sollte“ vor.

weiter...


 

dbb-Landesfrauenkongress 2016 - Frauen unverzichtbar, gesund und motiviert


Knapp 100 Frauendelegierte nahmen an dem turnusgemäßen dbb-Landesfrauenkongress im
Bürgerhaus Barmbek am 11.10.2016 teil.
Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung begrüßte die kommissarische Vorsitzende Bärbel
Graber (DSTG) die zahlreich erschienenen Delegierten und Gäste und verwies in ihrer
Eröffnungsrede darauf, dass der stetige technische Fortschritt Gefahren birgt, die nicht zu
unterschätzen seien. Überforderungen müssten durch Vorbeugung und Anwendung mit
Augenmaß im Hinblick auf neue IT-Verfahren vermieden werden.

dbb bundesfrauenvertretung zur Lohngerechtigkeit: Strukturelle Benachteiligung von Frauen endlich anpacken

 

weiter..


Vorankündigung  des Ortsverband Hamburg Telekom

Der DPVKOM OV Telekom Hamburg fährt am 03.Dezember 2016 zum Weihnachtsmarkt nach Pronsdorf

Bereits seit über 25 Jahren findet die Pronstorfer Weihnacht auf Gut Pronstorf, im gutsherrlichen Ambiente statt.

Dem Besucher präsentiert sich eine großrahmig angelegte Hofanlage im Weihnachtsglanz. Alle ehemaligen Wirtschaftsgebäude wie die alte Haferscheune, der Kuhstall und der Kutschstall prägen die Pronstorfer Weihnacht.

weiter...


 

frauen im dbb  Föderal steuern, aber gleichbehandeln

Zehn Jahre sind vergangen seit der ersten Föderalismusreform, eine wichtige Wegmarke unserer föderalen Politik. Die dbb bundesfrauenvertretung nimmt dieses 'Jubiläum' zum Anlass, Bilanz zu ziehen: Kann Gleichberechtigung über föderale Gesetzgebung tatsächlich 'besser' gesteuert werden?

weiter...


dbb bundesfrauenvertretung fordert europäisches Gesundheitsschutzkonzept für Beschäftigte im öffentlichen Sektor

 

CESI-Fachtagung: Investition in Gesundheitsschutz von Frauen ist Investition in die Zukunft

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung hat sich die dbb bundesfrauenvertretung für ein einheitliches europäisches Gesundheitsschutzkonzept für Beschäftigte im öffentlichen Sektor in den EU-Mitgliedstaaten ausgesprochen. 'Der zunehmende Einsatz digitaler Technik bringt für die Beschäftigten nicht automatisch bessere Arbeitsbedingungen.

weiter...


Frauentag in Hamburg erstmalig unter der der Leitung von Helena Meyer

Am 12.10.2016 begrüßte die Vorsitzende Helena Meyer über 30 Frauen zum Frauentag in Hamburg als Gäste konnte Sie Frau Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen und die stellv. Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus begrüßen. Der neu gewählte Regionalvorsitzende Werner Fischer war selbstverständlich auch mit von der Partie.

weiter...


dbb bundesfrauenvertretung zur Lohngerechtigkeit: Strukturelle Benachteiligung von Frauen endlich anpacken

Das geplante Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern ist aus Sicht der dbb bundesfrauenvertretung ein wichtiger Schritt, um geschlechterbedingte Verdienstunterschiede zu beseitigen.

'Die aktuelle Debatte hat klar gezeigt, ohne Druck seitens der Politik wird es keine Bewegung in Sachen Lohngerechtigkeit geben. Dass die Bundesregierung sich nun endlich auf ein Eckpunktepapier für das angekündigte Gesetz geeinigt hat, ist ein wichtiges Signal an die

Arbeitgeber: So wie heute geht es nicht weiter', sagte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, am Rande der Equal-Pay-Day-Fachtagung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin am 19. Oktober 2016.

weiter...


Ortsverband Magdeburg Mehr als 100 Gäste beim Grillfest

Mehr als 100 Gäste nahmen an dem diesjährigen Grillfest am 10. September teil.

Nachdem der Ortsverband Vorsitzende Dirk Siesing und der freigestellte Betriebsrat der Briefniederlassung Magdeburg Andreas Kögler die Grillparty auf dem Gelände des Tus Neustadt Magdeburg mit einer kurzen Ansprache eröffneten wurde bis tief in die Nacht gefeiert und gelacht.

weiter...


dbb bundesfrauenvertretung zur Führungskräfteentwicklung im öffentlichen Dienst: Potenziale junger Frauen fördern

VDL-Forum 'Die Führungskraft von morgen' - Wildfeuer: Potenziale junger Frauen erkennen und gezielt fördern

'Nur, wenn der öffentliche Dienst auch künftig mit attraktiven Entwicklungsmöglichkeiten für Frauen aufwarten kann, stehen die Aussichten gut, künftige Leitungspositionen mit führungsfähigen Kandidatinnen und Kandidaten zu besetzen', erklärte die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung Helene Wildfeuer in Berlin am 17. Oktober 2016 auf dem VDL-Forum 'Die Führungskraft von morgen'.

weiter...


DPVKOM Ortsverband Telekom Hamburg - Ausfahrt 2016 mit Ehrung unserer Mitglieder

Sehr schnell war schon wieder ein Jahr vergangen und unsere beliebte  Ausfahrt 2016 mit Ehrung unserer Mitglieder stand an.

Die Städte Flensburg und Glücksburg waren unsere Ziele in diesem Jahr.

Rund  40 Teilnehmer starteten am 18. September 2016 um 08:00Uhr von Hamburg aus Richtung Flensburg. Wie in den zurück liegenden Jahren hatten wir bestes Wetter für die gute Laune hatten die Teilnehmer selbst gesorgt. Gegen 10:00Uhr erreichten wir unser erstes Ziel Flensburg und wir  konnten bei einem Stadtrundgang Flensburg kennen lernen.

weiter...


Deutsche Telekom - Einfach mal wieder alles anders machen!

Unter dem Motto „Einfach anders“ wurde vor kurzem eine erneute Umorganisation in der T-Deutschland beschlossen. So sollen Bereiche des Kundenservices zusammengelegt werden, die bislang getrennt von-einander agierten. Davon sind die Bereiche DTTS, DTKS, DT Technik, der Privat- und Geschäftskundenvertrieb und insgesamt rund 15.000 Telekom-Mitarbeiter betroffen. weiter...



dbb bundesfrauenvertretung fordert Modernisierung der dienstlichen Beurteilung

Die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung Helene Wildfeuer hat ihre Forderung nach der Modernisierung der Beurteilungspraxis im öffentlichen Dienst erneuert. 'Es geht uns darum, die Kriterien so zu gestalten, dass sie gendergerecht sind und damit auch tatsächlich vergleichbar werden', machte sie gegenüber dem 'Behördenspiegel' deutlich (Der Behördenspiegel, Ausgabe September 2016).

weiter...


DPVKOM-Newsletter zur Telekommunikationsbranche Ausgabe 1/2016

 

-Telekom will mit Ladesäulen Geld verdienen

-Telekom stellt sich im Beteiligungsmarkt neu auf

-Beinbruch im Home-Office ist nicht versichert

-Telekom beruft indischen Top-Manager in den Vorstand

-Technischer Service erprobt neue Geschäftsfelder

-Telekom angeblich an Provider HEG interessiert

-T-Mobile US verschenkt millionenfach Aktien an Kunden

-René Obermann beteiligt sich an saarländischem Telekommunikationsunternehmen

-Mobilfunktürme sollen verkauft werden

weiter...


dbb bundesfrauenvertretung zu zehn Jahren Föderalismusreform: Regelungsvielfalt als Chance für die Gleichstellung nutzen

Zehn Jahre Föderalismusreform(en):  Regelungsvielfalt als Chance für die Gleichstellung im öffentlichen Dienst nutzen

 

Kann Gleichstellung über föderale Gesetzgebung tatsächlich 'besser' gesteuert werden?

Zehn Jahre nach der ersten Föderalismusreform in Deutschland hat die Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung Helene Wildfeuer in einem politischen Podiumsgespräch mit der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer und der Vorsitzenden des dbb beamtenbund und tarifunion rheinland-pfalz Lilli Lenz in Mainz am 17. September 2016 Bilanz gezogen.

weiter...

dbb bundesfrauenvertretung begrüßt Änderungen im Mutterschutzrecht

Mutterschutzreform - öffentliche Anhörung im Bundestag: Besserer Schutz für Schwangere und frischgebackene Mütter

 

'Seit Inkrafttreten des Mutterschutzgesetzes im Jahre 1952 hat sich der rechtliche Schutz von schwangeren und stillenden Müttern kaum verändert.

Die Arbeitswelt, in der sich Frauen heutzutage bewegen, hat sich hingegen enorm gewandelt. Es ist höchste Zeit, dass wir das Gesetz entstauben und ins Hier und Jetzt holen', sagte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung in Berlin am 19. September 2016 anlässlich einer öffentlichen Anhörung zur Mutterschutzreform im Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

weiter...


Schluss mit den ständigen Umstrukturierungen bei der Deutschen Telekom!

 

„Bei der Deutschen Telekom jagt eine Organisationsveränderung die nächste. Das verun­sichert die Beschäftigten. Damit die Mitarbeiter eine gute Arbeit machen können und sich auf den Kunden konzentrieren können, muss nun endlich einmal Ruhe in den Konzern einkehren. Es muss Schluss sein mit den ständigen Umstrukturierungen.“ Das sagte der Bundesvorsitzende der Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM), Volker Geyer, nach der von der Deutschen Telekom bekanntgegebenen Neuausrichtung im Bereich des Kundendienstes.

weiter...


Exklusiver Abend 2016 in Hamburg, ein Angebot der BBBank, für Mitglieder der DPVKOM aus Hamburg und Umgebung

Mittwoch, 5. Oktober 2016
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
Hamburg, Ehemaliges Hauptzollamt (Speicherstadt)

Gastredner:

Dr. Norbert Röttgen - Mitglied des Deutschen Bundestages
Jens Lattmann - Staatsrat für Finanzen

weiter...

Anmeldung


frauen im dbb - September 2016

Jede(r) verdient Respekt

Der Umgangston in den sozialen Netzwerken wird rauer. Immer häufiger trifft es vor allem jene, die sich für eine offene und tolerante Gesellschaft engagieren, die für die Rechte von Minderheiten kämpfen, sich für Geflüchtete stark machen, für Frauenrechte eintreten. In den sozialen Netzwerken werden sie mit Hass-Kommentaren verunglimpft und müssen sich persönlichen Anfeindungen stellen. Zunehmend erobert diese Hass-Sprache auch den politischen Raum, vor allem bei Rechtspopulisten. Dieser Entwicklung stellt sich der dbb entschieden entgegen.

weiter...


Ortsverband Oldenburg

hiermit möchten wir euch recht herzlich am 26.September 2016 zum Treffen der DPVKOM Senioren einladen.

Ort:     Cafe me Pro, Neuer Kamp 6, 27801 Brettorf

Am:     26. September 2016

Um:     15:00 Uhr

 Ab Oldenburg besteht die Möglichkeit, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Ihr werdet dort neues aus dem Seniorenbereich und von der DPVKOM erfahren.

Das gemütliche Miteinander wird dabei nicht zu kurz kommen.

 Rückmeldung an:

Lisa Schäfer, Tel: 04481 1067 oder Mobil 0151 17867819


dbb bundesfrauenvertretung zur Kindertagesbetreuung: Qualität gibt es nicht zum Null-Tarif

 

Angesichts der steigenden Zahl der Kinder unter drei Jahren in Kindertagesbetreuung hat die dbb bundesfrauenvertretung höhere Qualitätsstandards bei der Betreuung sowie bessere Arbeits- und Ausbildungsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher gefordert.

weiter...


Jahreshauptversammlung der DPVKOM, Ortsverband Westküste

die nächste Jahreshauptversammlung findet statt am

Montag,  17. Oktober 2016

Restaurant Rosengasse

Lütten Heid 24

25746 Heide

Beginn: 19.00 Uhr

 

Das Restaurant befindet sich in Bahnhofsnähe und Parkplätze sind reichlich vorhanden

 

Dazu lädt der Vorstandes recht herzlich ein.


Einladung zur Jahreshauptversammlung des Ortsverband Nordost/Schleswig-Holstein

unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet statt am

Donnerstag, 10.11.2016  um 19.00 Uhr in der Gaststätte Nobiskrug, Kieler Str. 120, 24768 Rendsburg

Dazu lade ich Sie im Namen des Vorstandes herzlich ein.

Vor der Abwicklung der Tagesordnung laden wir Sie wie immer  zum Grünkohlessen ein. Um diesbezüglich planen zu können, bitte ich um Anmeldung auf dem untenstehenden Abschnitt bis zum 02.11.2016.


 

Mitgliederversammlung der Ortsverbände Hamburg Zentrum und Hamburg Süd

hiermit laden die Ortsverbände Hamburg-Zentrum und Hamburg-Süd der DPVKOM-Nord zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung ein.

Am:     29. Oktober 2016 um: 18.00 Uhr. 

Ort:     Landhaus Jägerhof, Ehestorfer Heuweg 12, 21149 Hamburg

Erreichbar ab: Hbf S3 17:08 HH Neugraben, 17:30 Neuwiedenthal, 17:38 Bus 340 Bf. Harburg, 17:41 Jägerhof, Fußweg 2 Min. zum Ziel

Mit dem Auto erreichbar über die A1, B75,B73, 261 und 253

Hauptthema dieser Mitgliederversammlung soll die Zusammenlegung der Ortsverbände Hamburg-Zentrum und Hamburg-Süd zum neuen Ortsverband Hamburg sein.

Nachdem die Deutsche Post AG ihre Niederlassungen Hamburg-Zentrum und -Süd zusammengelegt hat, wollen wir unsere Organisation anpassen.

Anmeldefrist: 21. Oktober 2016 per Fax: 040 46073382 oder Mail: nord@dpvkom.de


Tolles Wetter toller Ausflug.

Ja es war wieder so weit,

Der Ortsverband Wismar/Schwerin führte am 22.08.2016 ihren Ausflug durch.

weiter...


Der Ortsverband Oldenburg entert das Börteboot

am Sonntag den 25. September 2016

mit dem original Helgoländer Börteboot.

Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen.

weiter...

Bilder Börteboot


Neuer DPVKOM-Regionalvorsitz Nord beim 5. Regionalgewerkschaftstag von 23.07. - 24.07.2016 in Lüneburg gewählt

Werner Fischer als neuer 1. Regionalvorsitzender gewählt – DPVKOM bekräftigt besseren Schutz für die Beschäftigten gefordert!

Auf dem 5. Gewerkschaftstag des Regionalverbandes Nord am 23. Juli und 24. Juli 2016 in Lüneburg wurde Werner Fischer mit großer Mehrheit der abgegebenen gültigen Delegiertenstimmen in seinem Amt als 1. Vorsitzender berufen. Somit steht Werner Fischer aus Hannover in den kommenden fünf Jahren an der Spitze des Regionalverbandes Nord der Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM). Erstmalig wurde im Regionalverband Nord ein 2. Vorsitzender gewählt. Als 2. Vorsitzender wurde Ralf Reinhardt aus Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Zu den gleichberechtigten Stellvertretern wurden Axel Richert, Volker Munk sowie Andreas Kögler gewählt.

Des weiteren wurden als

Beisitzer:                                

Wolfgang Düvel, Anja Polz, Marco Gehn, Recep Yesildal, Andreas Grage

Schriftführerin:                             ,

 Ingrid Junge

Vertrauensperson für Menschen mit Behinderung:           

Thorsten Vollandt

Pressesprecher:                         

Thorsten Vollandt

gewählt.

In seiner Rede zum Gewerkschaftstag kritisierte der DPVKOM-Bundesvorsitzende Volker Geyer unter anderem die Deutsche Post für die Überführung der Paketzustellung in die Regionalgesellschaften der DHL Delivery GmbHs.

Daneben bekräftigte er die Forderung der DPVKOM nach einem wirksamen Überlastungsschutz im Unternehmen Deutsche Post. Geyer: „Im Bereich der Zustellung fehlen rund 5.000 Beschäftigte.

Auch mit der Deutschen Telekom ging der DPVKOM-Bundesvorsitzende hart ins Gericht. So wolle das Unternehmen 1,7 Millionen Euro bei der Betreuung der Kinder von Telekom-Mitarbeitern einsparen, unter anderem durch die Schließung von eigenen Kindertagesstätten. Diesem Vorhaben erteilte Volker Geyer eine deutliche Absage. „Die Kinderbetreuung muss ausgebaut statt abgebaut werden!“

Grußworte an die Delegierten wurden durch die Bürgermeisterin der Stadt Lüneburg, Regina Baumgarten, dem 2. Vorsitzenden des dbb beamtenbund und tarifunion,Wiili Russ abgegeben.

Nach 50 Jahren herausragender  gewerkschaftlicher Arbeit innerhalb der DPVKOM geht Werner Gutknecht in den wohlverdienten Ruhestand.

Werner Gutknecht hat es wie kein anderer verstanden unseren Regionalverband zu verbinden, aufzubauen und zu einem starken Regionalverband zu entwickeln, er hat für alles ein offenes Ohr hat und im richtigen Augenblick das richtige getan. Wer weiß wo wir ohne Werners Engagement heute stehen würden.

Dafür möchten wir uns alle bedanken.

Für sein unermüdlichen Einsatz und Hingabe wurde unser Werner Gutknecht einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Regionalverband Nord gewählt.

Auch unser Schatzmeister Uwe Kelling geht in den wohlverdienten Ruhestand und wurde für seine Verdienste für die DPVKOM zum Ehrenmitglied des Regionalverband Nord gewählt.

Auf dem 5. Regionalgewerkschaftstag wurden die Kolleginnen und Kollegen,für 25 Jahre Edith Hake, Stefan Kues, für 40 Jahre Uwe Kossen und für 50 Jahre Werner Gutknecht Mitgliedschaft in der DPVKOM geehrt.

Wir wünschen den neugewählten Vorstand alles gute und viel Erfolg für die zukünftige Arbeit .

Bilder zum Gewerkschaftstag 2016  


 

Deutscher Frauenrat - Mitgliederversammlung 2016: 'Mütterrente' auch für Beamtinnen umsetzen

Der Deutsche Frauenrat setzt sich für die Übertragung der Mütterrente auf den Beamtenbereich ein. 'Wir freuen uns sehr, dass die bundesweit größte Frauenlobby unsere Forderung mitträgt und sich für eine gerechtere Anerkennung von Kindererziehungszeiten auch in der Beamtenversorgung stark macht. Gemeinsam mit über 50 Frauenorganisationen setzen wir ein klares Zeichen für mehr Geschlechtergerechtigkeit und Fairness bei der Alterssicherung. Jetzt ist die Politik dran, die bestehenden Benachteiligungen auszuräumen', machte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung am 22. Juni 2016 deutlich.

weiter... 


Vorankündigung 

Ausfahrt 2016 DPVKOM OV Telekom Hamburg

Der DPVKOM OV Telekom Hamburg führt zum 11. Mal eine Tagesfahrt für seine Jubilare und Mitglieder durch.

Termin ist Sonntag, der 18. September 2016

weiter...


 

Beamtenbund und Tarifunion aktuell Nr.22/16

Dauderstädt: „Null Toleranz für Gewalt gegen Beschäftigte“

(dbb) Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat an die Adresse der Innenministerkonferenz, die vom 15. bis 17. Juni 2016 im Saarland zusammenkommt, die Forderung nach einem besseren Schutz für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes gerichtet. „Bei Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes darf es null Toleranz geben“, sagte Dauderstädt der Tageszeitung „Die Welt“ (Ausgabe vom 15. Juni 2016).

weiter...


 

dbb bundesfrauenvertretung startet Initiative 'Diskriminierungsfreies Fortkommen im öffentlichen Dienst'

 

Unter dem Motto 'Initiative zeigen!' hat die dbb bundesfrauenvertretung am 14. Juni 2016 die öffentlichen Arbeitgeber und Dienstherren dazu aufgerufen, für einen diskriminierungsfreien Aufstieg im öffentlichen Dienst einzutreten. Am selben Tag hat sich der dbb Bundeshauptvorstand auf seiner Sitzung in Darmstadt dafür ausgesprochen, auf ein gegendertes Beurteilungsverfahren und zeitgemäße gegenderte Formulierungen der Beurteilungskriterien hinzuwirken.

weiter...


Am Ende der langen Bank, die Lohngerechtigkeit

 

Die Koalitionsspitze schiebt die Entscheidung für das Lohngerechtigkeitsgesetz - das Gesetz von Bundesministerin Manuela Schwesig, das mehr Transparenz in die Bezahlung von Angestellten in der freien Wirtschaft bringen soll, damit Frauen bei den Gehältern endlich mit den Männern gleichziehen können - weiter auf die lange Bank. Blockiert wird es von jenen, die es anwenden sollen und von denen, die mit ihnen sympathisieren. Ihre Argumente: das Offenlegen der Gehälter bringe zu viel Bürokratie mit sich; Frauen müssten sich einfach um besser bezahlte Jobs bemühen; keiner zwinge sie Teilzeit zu arbeiten und, ach ja, diese Verdienstunterschiede, was sind schon acht Prozent!

weiter...


Geschlechtergerechte Verteilung von bezahlten und unbezahlten Arbeitszeiten: Teilzeit- und Telearbeit als Normalarbeitsverhältnisse anerkennen

Die dbb bundesfrauenvertretung hat eine geschlechtergerechte Verteilung von bezahlten und unbezahlten Arbeitszeiten gefordert. 'In dieser unsicheren, vom Wandel geprägten Zeit geht es vor allem darum unsere Arbeitswelt geschlechtergerecht auszugestalten. Und zwar so, dass lebenslanges gesundes Arbeiten ebenso wie eine finanzielle Absicherung über das Existenzminimum hinaus bis ans Lebensende für Männer und für Frauen gleichermaßen gewährleistet sind - unabhängig von ihrem Familienstand und egal ob sie Kinder erzogen haben oder nicht.

weiter...


Unverständlich und unsozial: Aufsichtsratsvergütungen rauf, „Rollispringervergütung“ weg!

 

Die Deutsche Post hat vor einigen Tagen angekündigt, dass sie die seit 1991 unverändert an Springer in einer rollierenden Zustellergruppe gezahlte Zusatzvergütung in Höhe von 1,53 Euro pro Einsatztag ab dem 1. Juli streichen wird.


Saalspringer und Vertreter hatten diese Springerzulage unverständlicherweise nie bekommen.

 

Als Begründung für den Wegfall führt der Arbeitgeber an, dass die „Rollispringertätigkeit“ inzwischen „nicht mehr als besonders schwierig“ eingestuft werden könne und zudem „nicht mehr mit einer ständigen über das normale Maß hinaus gehenden Beanspruchung und Verantwortung“ verbunden sei.


Diese rigorose Vorgehensweise des Arbeitgebers sowie die damit zum Ausdruck gebrachte Geringschätzung der harten Arbeit der Kolleginnen und Kollegen sind aus Sicht der DPVKOM unverständlich und in hohem Maße unsozial!

Dies gilt vor allem vor dem Hintergrund, dass sich die 20 Aufsichtsratsmitglieder innerhalb von nur drei Jahren ihre Jahresvergütungen um insgesamt fast 1,3 Millionen Euro auf nun knapp 2,7 Millionen
Euro erhöht haben. Mit dem Wegstreichen der Rollispringervergütung spart die DP AG nun schätzungsweise einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag pro Jahr ein.


Die DPVKOM fordert die Verantwortlichen im Bonner Posttower daher auf, die Springerzulage beizubehalten und diese zukünftig auch den Saalspringern und Vertretern zu gewähren. Geld ist ja offensichtlich genug da!


Bilder von der Eröffnung der neuen Geschäftsstelle des Regionalverband Nord


Archiv 2016 | Archiv 2015










Regionalverband Nord bei



mobil.dpvkom-nord.de  

   Besucher   

Letzte Aktualisierung: 22.07.2017

Anmeldeformular für Seminare/Veranstaltung: Hier

 Beitrittsformular DPVKOM: Hier


Wandsbeker Chaussee 27
22089 Hamburg
Mit dem HVV zu uns
Google

DPVKOM Nord - Der Norden bringt´s !

World Wide Web


Das Mitgliedermagazin


Für mehr Informationen bitte Bild anklicken


Mitglieder werben Mitglieder

Überzeugen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen von den Vorteilen einer Mitgliedschaft in der Kommunikationsgewerkschaft DPVKOM-Nord und erhalten Sie für jedes neugeworbene Mitglied

25 € Werbeprämie.

Ja, ich möchte DPVKOM Mitglied werden


Für Fragen, Anregungen, Lob und Tadel:

         bitteklicken






 


Ihr Ansprechpartner in Versicherungsfragen für Mitglieder der DPVKOM für Sie vor Ort !

Agenturleiter Hans Peter Ehlers

Zur Homepage



zur Homepage